PD Dr. Dimitra Tsovalzi

PD Dr. Dimitra Tsovaltzi

dimitra
Seit über fünfzehn Jahren erforsche ich im Gebiet der Bildungswissenschaften und der Bildungstechnologien. Mein Fokus liegt auf Lehr- Lernforschung. Ich mache empirische Forschung zu sozio-kognitiven Lernprozessen, arbeite an der Modellierung von instruktionellen Designs und entwickle Bildungsmodelle für digitales Lernen. Mein Fachwissen umfasst auch das Moderieren der Kommunikation zwischen verschiedenen Stakeholdern des digitalen Lernens, die sich nicht immer dieselben Ideen, Hintergründe und Vokabulare teilen. Mein Ziel ist es, Bildungsmodelle aufzubauen, die die Bedürfnisse, aber auch die Kompetenzen von ihnen flexibel berücksichtigen.

Ich verstehe das Lernen als das wichtigste menschliche Merkmal. Ich bin fasziniert von der Idee sozial-kognitiver Lernmodelle, die die Komplexität des menschlichen Lernens umfassen können. Ich bin überzeugt, dass die Technologie uns dabei helfen kann, solche Modelle abzuleiten, Lernprozesse in der formalen Bildung und in informellen Lernumgebungen zu unterstützen und umzuwandeln. Ich widme mich der Überwindung potenzieller Fallstricke für den Fortschritt (z. B. Qualitätsverluste und confirmation Bias) und der Nutzung dynamischer Individuelle und Gruppenprozesse (z. B. Argumentation, sozio-kognitiver Konflikt, verkörpertes / narratives Lernen) als Lernmöglichkeiten.

In der Vergangenheit konzentrierte ich mich auf intelligente tutorielle Systeme und auf wie künstliche intelligente Techniken eingesetzt werden können, um das Lernen zu fördern. Ich habe die Schemata des Lernens für Hinweise modelliert. Ich entwickelte ein Modell proaktiver Hinweise für Dialogsysteme in natürlichen Sprachen, um aktives Lernen zu fördern. Ich habe auch das Lernen anhand von fehlerhaften Online-Beispielen modelliert und untersucht, um durch allgemeine Fehler in der Mathematik Lernmöglichkeiten zu schaffen. Im Gebiet der Chemie habe ich mit einem virtuellen Chemielabor adaptive Kollaborationsskripts zum explorativen Lernen angewendet.

Auszeichnungen

  • Ausgezeichneter Naomi Miyake Best Student Paper Award in der Konferenz für computergestütztes kollaboratives Lernen, CSCL 2015, Göteborg, Schweden. Betreuer und Zweiter Autor
  • Akademisches Austauschstipendium DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) für die Konferenz International Conference of the Learning Sciences, Juni 2016
  • Stipendium für die jährliche PSLC Learn-Lab Summer School der Carnegie Mellon University, 2006, Pittsburgh, USA
  • Akademisches Austauschstipendium der IAIED (International Society of Artificial Intelligence in Education), für die Konferenz AIED ’03, Sydney, Australien
  • EPSRC-Stipendium für den Masterstudiengang Cognitive Science and Natural Language Processing an der University of Edinburgh. Referenznummer der Auszeichnung: 00401365

Auszug aus meinen Interessen

Meine aktuellen und vergangenen Forschungsinteressen beziehen sich auf:

  • Lernen in sozialen Netzwerken
  • Computerunterstützte Kooperation und Argumentation
  • Kognitive Lehr- und Lernmodelle
  • Formalisierung und Automatisierung von Feedback
  • Tutorielle Dialoge und Dialog-Management Systeme

 

Kontaktinformation

e-mail dimitra.tsovaltzi(at)mx.uni-saarland.de
Telefon +49 681 30271257
skype dtsovaltzi
home page Homepage learning sciences
Postanschrift Lehrstuhl für Bildungstechnologie
Universität des Saarlandes
Campus C5 4
66123 Saarbrücken
Deutschland
Büro Gebäude C5 4, Raum 1.14